Dienstag, 2. Mai 2017

Cheesecake (Vegan)





Boden
  • 200 g Mehl
  • 100 g vegane Margarine
  • 50 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 3 EL Mandelmilch
  • 2 EL                  gehackte Mandeln
Füllung
  • 100 g vegane Margarine
  • 120 g Zucker
  • 500 g Sojajoghurt, Natur, Zitrone o. Vanille (Alpro)
  • 1 Pk. Vanillepuddingpulver
  • 0,5 Stk. Zitrone
  • 1 Prise Salz
  • 120 ml Kichererbsen-Wasser
  • 1 TL Backpulver

  • Für den Boden Mehl, Mandeln und die kalte Margarine zusammen mit Zucker und Salz schnell zu einem Mürbeteig verkneten. Ist er zu trocken, 2 – 3 EL Mandelmilch unterkneten. Den Teig zu einem in Frischhaltefolie wickeln und für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank ruhen lassen. 
  • Ofen auf 180 °C vorheizen. Den Teig für den Boden ca. 3 – 4 cm größer als die Springform ausrollen. Das geht übrigens am besten zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie. Den ausgerollten Teig in die gefettete Springform drücken und ringsherum einen Rand formen. Den Boden mehrmals mit der Gabel einstechen. Die Form mit dem Boden für 5 Minuten in den Tiefkühlschrank stellen. Danach ein Backpapier auf den Teig legen, mit getrockneten Hülsenfrüchten füllen und für 15 Minuten bei 180 °C im Ofen blindbacken.
  • Für die Füllung Zucker und Margarine mit dem Handrührer schaumig schlagen. Nun den Sojajoghurt dazugeben und dann nach und nach das Vanillepuddingpulver unterrühren. Die Schale der halben Bio-Zitrone fein abreiben und sie danach auspressen. Die gesamte Schale sowie 1 EL Zitronensaft in die Joghurt-Masse geben, eine Prise Salz ebenfalls und alles nochmal durchrühren.
  • Die Kichererbsen abgießen und das Wasser auffangen. Davon 120 ml abmessen und in einer hohen Schüssel mit dem Handmixer steifschlagen, bis die Rührer beim Herausziehen Spitzen im Schnee hinterlassen. Genau wie bei richtigem Eischnee. Nun das Backpulver hinzugeben und ca. 2 Minuten weiterrühren. Den Kichererbsen-Schnee mit einem Spatel vorsichtig unter die Joghurt-Masse ziehen.
  • Die Füllung in den vorgebackenen Boden gießen und bei 180 °C auf der mittleren Schiene ca. 60 Minuten goldgelb backen. Der Kuchen wird am Ende der Backzeit noch sehr “wackelpuddingmäßig” sein. Er muss komplett auskühlen, damit er schnittfest wird.
Dann kann man den Kuchen mit Beeren oder fruchtiger Soße servieren. :)